UN Day Dresden 2016

Event
Related Files
Contact
  • DATE / TIME:
    2016/10/24 - 2016/10/28
    Location:
    Dresden, Germany

    UN-Day 2016 Banner

    flag_en
    flag_de

    Celebration of UN Day Dresden

    Repertoire of activities – especially for schools

     

    sdgs_mainlogo_vertical-300x298Date: 24–28 October 2016

    This year’s celebration of UN Day from 24–28 October 2016 in Dresden offers an extensive programme, especially for schoolchildren. The programme of activities will be launched with a festive event on “Resilient Cities” in the New City Hall of Dresden on 24 October. This date commemorates the anniversary of the Charter of the United Nations, which came into force in 1945. The 17th Agenda 21 Award for local projects promoting sustainable development will also be conferred by the Local Agenda 21 for Dresden e.V. and Lions Club Dresden Agenda 21.

    On 28 October, there will be a public fair at the World Trade Center Dresden, where the Dresdner branch of the United Nations University, UNU-FLORES, is also based. Under the slogan “Discovering Sustainability – 17 Goals for a Better World”, schoolchildren and the public alike can learn about the United Nations, its tasks, and goals onsite. There will be various information stands and participatory activities in the inner courtyard. Between the festive event and the public fair partners will also be visiting schools.

    This year, the focus will be on the UN Sustainable Development Goals, which was decided within the framework of the 2030 Development Agenda last year. It is centred on combating poverty and hunger, better healthcare, and quality education, as well as sustainable lifestyles.

    The organisers are UNU-FLORES, together with the City of Dresden, the German United Nations Society – for Saxony, Saxony-Anhalt and Thuringia e.V. (DGVN), Technische Universität Dresden, UNICEF Working Group Dresden, Local Agenda 21 for Dresden e.V., Lions Club Dresden Agenda 21, and the World Trade Center.

    For download: Poster | Flyer (in German)

    Pupils from the Dresden International School produced a film about their visit to UN Day Dresden in cooperation with SAEK Dresden. Check it out here.


    Discovering the UN

    Impressions from 2015

    Impressions from 2015

    Hands-On Fair on 28 October 2016 from 9:00–17:00

    The exhibition “Discovering Sustainability: 17 Goals for a Better World” is accompanied by lectures, discussion sessions, and workshops for school pupils and teachers. Also present are the UN World Food Programme, United Nations High Commissioner for Refugees (UNHCR), the UN World Health Organization and other UN programmes (UN-Habitat, UNU, UNU-FLORES), arche noVa e.V., UNICEF Working Group Dresden, Local Agenda 21 for Dresden, German United Nations Society, the Saxon State Institute for Political Education, Technische Universität Dresden, Climate Office of Dresden, Europe Direct Information Center, and many more.

    We invite students and teachers to the World Trade Center to devote a full day to the international organisation and the UN Sustainable Development Goals. Numerous UN institutions and local organisations will be presenting their work at booths. A comprehensive programme of workshops, lectures, exhibitions, and discussions round up the event.

    Workshops Offered (see table in German)
     
    Only for registered groups!
    Register by 19 August 2016 by fax at 0351-4821415 or via email at untag@dgvn-sachsen.de. Please find the registration form here (in German).

    The workshops take place in the morning. Where necessary, all workshops are offered a second time in the early afternoon.

    Highlights from the programme:

    • Opening of the fair: Eva Jähnigen, Mayor of the Environment and Local Government, City of Dresden
    • UN simulation by students organised by elbMUN e.V. and the Junge UNO-Netzwerk (JUNON)
    • Lecture: “The UN Development Goals for Sustainable Development” – What are the 17 Sustainable Development Goals? How have they been operationalised and who needs to act?
    • Discussion: “How can young people contribute to the implementation of the UN goals for sustainable development?” An expert talks to young people.
    • Sustainable Science Slam – TU Dresden Projects1
      Moderation: Dr. rer. Nat. Anna Görner, Head, Center for International Postgraduate Studies of Environmental Management (CIPSEM)
      Participants
      – “Regenerative Solar Cooling Systems”, Dr. Madhuri Wuppulluri (Eleonore-Trefftz guest professor) / Dr. Joachim Seifert, Institute of Energy Technology
      – “Pollination as ecosystem service/example West Africa”, Dr. André Lindner / Katharina Stein, CIPSEM
      – “Bike traffic planning with GPS data”, Dr. Thilo Becker, traffic ecology
      – “The Fascinating Subterranean Waterworld”, Claudia Schönekerl, INOWAS research group
    • DGVN Exhibition: “70 Years of the United Nations – History, Present and Future” – The exhibition commemorates the United Nations’ 70th anniversary and informs about the history and various topics dealt with by the international organisation.
    • Information on going abroad: What are the possibilities for young people to go abroad? How can you finance it? The Europe Direct Information Center Sachsen provides an overview of the variety of exchange opportunities for young people.

    1 Sustainable Science Slam – TU Dresden Projects: A multi-faceted programme is on offer at this year’s festivities for the United Nations Day which is being held in Dresden from 24 to 28 October. The event kicks off with an official ceremony in Dresden’s City Hall, the anniversary of the day that the United Nations Charter came into force. On 28 October, a large event fair will take place in the World Trade Center, where the Dresden affiliation of the UN University, UNU-FLORES, also has its headquarters. TU Dresden is making a contribution with a “Sustainable Science Slam” from 2 p.m. onwards in the World Trade Center, Dresden. Environmentally relevant research topics will be on the agenda. For example, the Indian “Trefftz” professor Dr. Madhuri Wuppulluri presents her research project “Regenerative Solar Cooling System”. The transport ecologist Dr. Thilo Becker will be speaking about planning bicycle traffic using GPS data, Dr. André Lindner will explain “Pollination as a service to the ecosystem” with examples from West Africa, and Claudia Schönekerl from the junior research group INOWAS will take the audience with her into the “fascinating underwater world”. The Science Slam will be moderated by Dr. Anna Görner, Head of the Centre for International Postgraduate Studies of Environmental Management at TUD. The band “DHUN”, which features a number of TU researchers among its members, will perform at the subsequent after-work party.


    UN in Schools

    Impressions from 2015

    Impressions from 2015

    Workshops from 24–28 October 2016 (coordinated by DGVN & UNICEF Working Group Dresden)

    During the week, local organisations run projects on the UN and sustainable development in and for schools in Dresden. The offering is broadly diversified in terms of topics and target groups. Get a class organised in your school! (in German)

    Register by 19 August 2016 by fax at 0351-4821415 or via email at untag@dgvn-sachsen.de. Please find the registration form here (in German).
    **Deadline extended to 19 September 2016**

    Workshops Offered (see table in German)


    UN Spotlight Talk: Resilient Cities

    Impressions from 2015

    Impressions from 2015

    UN Spotlight Talk on 24 October 2016 at 18:00 at Rathaus Dresden (New City Hall)

    **Invitation Only**

    Urbanization is an unprecedented challenge. By the middle of the century four of every five people might be living in towns and cities. Urbanization and development are inextricably linked and it is necessary to find a way of ensuring the sustainability of growth. Urbanization has become a driving force as well as a source of development with the power to change and improve lives.”
    – The New Urban Agenda, UN-Habitat

    Only four days after the close of the United Nations Conference on Housing and Sustainable Urban Development to take place in Quito, Ecuador, the Head of UN-Habitat’s City Resilience Profiling Programme will be coming to Dresden to talk about ‘Urban Resilience – Linkages to the UN’.

    Following the keynote speech by Dan Lewis, there will be a panel discussion with key figures in Dresden on the topic of Urban Resilience both internationally and locally. Moreover, the event will include the 17th Agenda 21 Award Ceremony from the Local Agenda 21 for Dresden e.V. association and the Lions Club Dresden Agenda 21, recognising local trendsetting initiatives for their work to promote sustainability and international cooperation. The evening will be rounded off by a reception.

    Musical accompaniment by the band Talk Town. The three-year-old band is a project of the church community Königswartha/Oberlausitz. The young musicians ranging from 15 to 18 years of age play rock with dance music influences, with up to 5-voice singing, especially in the ballads.

    Programme
    Welcoming Remarks
    • Detlef SittelDeputy Mayor for Order and Security, City of Dresden
    • Prof. Dr. Reza ArdakanianDirector, United Nations University Institute for Integrated Management of Material Fluxes and of Resources (UNU-FLORES)
    Keynote
    Dan LewisHead of the UN Habitat City Resilience Profiling Programme
    Topic: ‘Urban Resilience – Linkages to the UN’
    Panel Discussion
    Moderator: Rachel Shindelar, UNU-FLORES

    Panelists:

    • Dan Lewis
    • Prof. Dr. Wolfgang WendeLeibniz Institute for Ecological Urban and Rural Development
    • Raoul Schmidt-LamontainDeputy Mayor for City Development, Buildings and Traffic, City of Dresden
    Award Ceremony
    • 17. Agenda 21- Competition “Projects from Today, with Meaning for Tomorrow”
      Lokale Agenda 21 für Dresden e.V. and Lions Club Dresden Agenda 21
    • Introduction – Julia Leuterer, Lokale Agenda 21 für Dresden e.V.
    • Laudatio – Lokale Agenda 21 für DD e.V. Award
      Dr. Birgit Wetzel, ENSO / DREWAG
    • Laudatio – Lions Club Dresden Agenda 21 Award
      Remo Liebscher, Lions Club Dresden Agenda 21
    • Laudatio – Audience’s Choice Award
      Gunda Röstel, Stadtentwässerung Dresden GmbH
    Reception
    Foyer City Hall


    UN-Day 2016 Banner

     

    Festlichkeiten zum Tag der Vereinten Nationen in Dresden

    Umfangreiches Angebot – insbesondere für Schulklassen

     

    sdgs_mainlogo_vertical-300x298Date: 24.-28. Oktober 2016

    Ein umfangreiches Programm, insbesondere für Schulklassen, bieten die diesjährigen Festlichkeiten zum Tag der Vereinten Nationen vom 24. bis 28. Oktober 2016 in Dresden. Zum Auftakt findet am Tag der Vereinten Nationen – 24. Oktober – eine Festveranstaltung im Rathaus der Landeshauptstadt Dresden mit Schwerpunktthema „Resiliente Städte“ statt, die an den Jahrestag des Inkrafttretens der Charta der Vereinten Nationen im Jahre 1945 erinnern soll. Dabei soll auch der diesjährige Preis des „Lokale Agenda 21 für Dresden“ e.V. und des Lions Club Dresden Agenda 21 für regionale Projekte zur nachhaltigen Entwicklung verliehen werden.

    Am 28. Oktober gibt es eine große Erlebnismesse im World Trade Center, in dem auch die Dresdner Zweigstelle der UN-Universität UNU-FLORES ihren Sitz hat. Unter dem Motto „Nachhaltigkeit erleben – 17 Ziele für eine bessere Welt“ können sich vor allem Schulklassen vor Ort über die Vereinten Nationen, ihre Aufgaben und Ziele informieren. Im Innenhof gibt es zahlreiche Infostände und Mitmachaktionen. Im gesamten Zeitraum werden auch Projekte in den Schulen angeboten.
    Inhaltlicher Schwerpunkt sind in diesem Jahr die UN-Ziele für Nachhaltige Entwicklung, deren Umsetzung bis 2030 im vergangenen Jahr beschlossen wurde. Hierbei geht es um die Bekämpfung von Armut und Hunger, bessere Gesundheitsversorgung und hochwertigere Bildung sowie einen ressourcenschonenden Lebensstil.

    Zu den Organisatoren gehört das Dresdner Institute for Integrated Management of Material Fluxes and of Resources der United Nations University (UNU-FLORES), zusammen mit der Landeshauptstadt Dresden, der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Landesverband Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V. (DGVN), der Technischen Universität Dresden, UNICEF-Arbeitsgruppe Dresden, dem Lokalen Agenda 21 für Dresden e.V., dem Lions Club Dresden Agenda 21 und dem World Trade Center.

    Zum Herunterladen: Poster | Flyer

    Schüler der Dresden International School waren auf der Erlebnismesse unterwegs und haben in Kooperation mit den SAEK Dresden einen Mini-Doku erstellt. Bitte finden Sie den Imagefilm hier.


    UN zum Anfassen

    Impressions from 2015

    Impressionen 2015

    Erlebnismesse am 28. Oktober 2016 von 9 bis 17 Uhr

    Erlebnismesse zur UNO unter dem Motto „Nachhaltigkeit entdecken: 17 Ziele für eine bessere Welt“ mit Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops für Schülerin*innen und Lehrer*innen. Mit dabei sind das UN-Welternährungsprogramm WFP, das UN-Hochkommissariat für Flüchtlinge UNHCR sowie weitere UN-Programme (UNHABITAT, UNCTAD, UNU-FLORES), arche noVa e.V., die UNICEF-Arbeitsgruppe Dresden, die Lokale Agenda 21 für Dresden e.V, die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, die TU Dresden, das Klimabüro der Stadt Dresden, das Europe Direct-Informationszentrum und viele mehr.

    Wir laden Schüler*innen und Lehrer*innen ins World Trade Center ein, sich einen Tag lang umfassend mit der Weltorganisation und den UN-Zielen für Nachhaltige Entwicklung zu beschäftigen. Zahlreiche UN-Institutionen und lokale Organisationen stellen an Ständen ihre Arbeit vor. Ein umfassendes Programm mit Workshops, Vorträgen, Ausstellungen und Diskussionrunden flankiert die Erlebnismesse.

    Workshopangebote

    Nur für angemeldete Gruppen!
    Anmeldung bis 19. August 2016 per Fax an 0351-4821415 oder per Email an untag@dgvn-sachsen.de. Den Anmeldebogen finden Sie hier.

    Die Workshops finden am Vormittag statt. Nach Bedarf werden alle Workshops ein zweites Mal am frühen Nachmittag angeboten.

    Workshopangebote1 (nur für angemeldete Gruppen!)
    Arche noVa – Initiative für Menschen in Not e.V. „Essen gut – alles gut?“ (Klasse 5-9)„Unsichbares Wasser“ (ab Klasse 10)
    BUND-Regionalgruppe Dresden „Ökologischer Fußabdruck“ (ab Klasse 10)
    DGVN in Kooperation mit der UN-Hochschulgruppe „Die UN-Ziele für Nachhaltige Entwicklung“ (ab Klasse 8)„Simulation des UN-Sicherheistrates“ (nur in Verbindung mit einer Vorbereitungsstunde in der Woche zuvor) (ab Klasse 10)
    Bildungsprojekt „Klimawandel in Sachsen“ „Sachsen im Klimawandel und Extremwetterereignisse“ (ab Klasse 8)
    Konzeptwerk für Neue Ökonomie „Geht’s noch? Wirtschaftswachstum, Rohstoffknappheit und Verteilungsgerechtigkeit“ (ab Klasse 8)
    UN-Hochkommissariat für Flüchtlinge UNHCR „Die Flüchtlingssituation in Europa im Kontext globaler Fluchtbewegungen“ (ab Klasse 8)
    Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ “Sauberes Wasser für alle. Das World Water Quality Assessment” von Dr. Ilona Bärlund (UFZ, Department Aquatische Ökosysteme) (15- bis 25-Jährige)

    1 Die Workshops finden am Vormittag statt. Nach Bedarf werden alle Workshops ein zweites Mal am frühen Nachmittag angeboten.

    Auszug aus dem Programm:

    • Eröffnung der Messe: Eva Jähnigen, Bürgermeisterin für Umwelt und Kommunalwirtschaft, Landeshauptstadt Dresden
    • Schau-Simulation einer UNO-Sitzung von Studierenden, organisiert von elbMUN e.V. und dem Jungen UNO-Netzwerk (JUNON).
    • Vortrag „Die UN-Entwicklungsziele für Nachhaltige Entwicklung“: Was hat es mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung auf sich? Wie wurden sie erarbeitet und wer muss jetzt was für deren Umsetzung tun?
    • Diskussionsrunde zum Thema „Wie können Jugendliche zur Umsetzung der UN-Ziele für Nachhaltige Entwicklung beitragen?“ Eine Expertin im Gespräch mit jungen Menschen.
    • Sustainable Science Slam – Projekte der TU Dresden
      Moderation: Dr. rer. nat. Anna Görner, Leiterin, Centre for International Postgraduate Studies of Environmental Management (CIPSEM)
      Teilnehmer
      – „Regenerative Solar Cooling Systems“, Dr. Madhuri Wuppulluri (Eleonore-Trefftz-Gastprofessorin) / Dr. Joachim Seifert, Institut für Energietechnik
      – „Bestäubung als Ökosystemdienstleistung / Beispiel Westafrika“, Dr. André Lindner/Katharina Stein, CIPSEM
      – „Radverkehrsplanung mit GPS-Daten“, Dr. Thilo Becker, Verkehrsökologie
      – “The Fascinating Subterranean Water World”, Claudia Schönekerl, Nachwuchsforschungsgruppe INOWAS
    • DGVN-Ausstellung „70 Jahre Vereinte Nationen – Geschichte, Gegenwart und Zukunft“: Mit der Ausstellung würdigte das Auswärtige Amt den 70. Jahrestag der Vereinten Nationen. Sie informiert über die Geschichte und die vielfältigen Themenschwerpunkten der Weltorganisation.
    • Informationsgespräch zu Auslandsaufenthalten: Welche Möglichkeiten gibt es für junge Menschen, ins Ausland zu gehen? Und wie kann man das finanzieren? Das Europe Direct Informationszentrum Sachsen gibt einen Überblick über die Vielzahl an Austauschmöglichkeiten für Jugendliche

    UN in der Schule

    Impressions from 2015

    Impressionen 2015

    Workshops vom 24.–28. Oktober 2016 (koordiniert durch DGVN & UNICEF-Arbeitsgruppe Dresden)

    In der Aktionswoche werden von lokalen Organisationen Projekte zur UN und nachhaltiger Entwicklung in und für Dresdner Schulen durchgeführt. Das Angebot ist thematisch und zielgruppenspezifisch breit gefächert. Holen Sie sich eine Unterrichtseinheit in Ihre Schule!

    Anmeldung bis spätestens 19. August 2016 per Fax an 0351-4821415 oder per Email an untag@dgvn-sachsen.de. Den Anmeldebogen finden Sie hier.
    **Verlängerung der Anmeldefrist bis zum 19. September 2016**

    Organisation Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
    Aha-Verein Klimafrühstück (Klasse 5- 6)1KlimaTrax (Klasse 8- 10) Erlebnismesse im WTC, 9 bis 17 UhrFür unsere kleinen Gäste (Klasse 3-5) bietet UNICEF die Kinderrechtetour mit dem „Lottchen“ an
    Amnesty International-Hochschulgruppe Menschenrechte I (Klasse 9- 10)Menschenrechte II (Klasse 11- 12)
    Arche noVa – Initiative für Menschen in Not e.V. Essen gut – alles gut? (Klasse 5- 9)Wasser (Klasse 5- 9)Unsichtbares Wasser (ab Klasse 10)
    BUND-Regionalgruppe Dresden Ökologischer Fußabdruck (Klasse 10- 12)
    DGVN in Kooperation mit der UN-Hochschulgruppe UN im Klassenzimmer: Basismodul „Vereinte Nationen“ (Klasse 8- 12)UN im Klassenzimmer: Modul „Simulation UN-Sicherheitsrat“ (Klasse 9- 12)
    Dresdner Verkehrsbetriebe AG Detektivspiel im Liniennetz (Klasse 3- 4)
    Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen e.V. (ENS) Fairer Handel auch an unserer Schule? (ab Klasse 8)
    Europe Direct Informationszentrum E-Bikes und Pedelecs (ab Klasse 10)2
    Bildungsprojekt „Klimawandel in Sachsen“ Auswirkungen des Klimawandels (Klasse 7- 11)Folgen des Klimawandels- Wald (Klasse 7- 11)Waldpädagogik für Grundschüler (Klasse 1- 4)Sachsen im Klimawandel (Klasse 7- 11)
    Umweltmobil Planaria der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt „Mit gutem Gewässer“ – Ideen für die Praxis (ab Klasse 7)
    UNICEF-Arbeitsgruppe Dresden „Lottchen“- Kinderrechtetour (Klasse 3-5)3 Kinderrechte (Klasse 2- 5) Kinder im Krieg und auf der Flucht (Klasse 5- 8) „Lottchen“- Kinderrechtetour (Klasse 3-5)3

    1 Das Klimafrühstück findet im Haus des AHA- Vereins statt. Ein Kostenbeitrag von 3 EUR/ Teilnehmer*in entsteht.
    2 Der Vortrag findet um 19.00 Uhr in den Räumlichkeiten des Neuen Sächsischen Kunstvereins e.V. statt.
    3 Für die Lottchentouren fällt ein Kostenbeitrag von 2,50 EUR/ Teilnehmer*in an


    UN Spotlight Talk: Resilient Cities

    Impressions from 2015

    Impressionen 2015

    UN Spotlight Talk am 24. Oktober um 18:00 Uhr im Rathaus Dresden

    **Invitation Only**

    Urbanization is an unprecedented challenge. By the middle of the century four of every five people might be living in towns and cities. Urbanization and development are inextricably linked and it is necessary to find a way of ensuring the sustainability of growth. Urbanization has become a driving force as well as a source of development with the power to change and improve lives.”
    – The New Urban Agenda, UN-Habitat

    Only four days after the close of the United Nations Conference on Housing and Sustainable Urban Development to take place in Quito, Ecuador, the Head of UN-Habitat’s City Resilience Profiling Programme will be coming to Dresden to talk about ‘Urban Resilience – linkages to the UN’.

    Following the keynote speech by Dan Lewis, there will be a panel discussion with key figures in Dresden on the topic of Urban Resilience both internationally and locally. Moreover, the event will include the 17th Agenda-21 Award Ceremony from the Local Agenda 21 for Dresden e.V. association and the Lions Club Dresden Agenda 21, recognizing local trendsetting initiatives for their work to promote sustainability and international cooperation. The evening will be rounded off by a reception.

    Musical accompaniment by the band Talk Town. The three-year-old band is a project of the church community Königswartha/Oberlausitz. The young musicians ranging from 15 to 18 years of age play rock with dance music influences, with up to 5-voice singing, especially in the ballads.

    Programm
    Grußworte
    • Detlef SittelErster Bürgermeister und Beigeordneter für Ordnung und Sicherheit, Landeshauptstadt Dresden
    • Prof. Dr. Reza ArdakanianDirektor, United Nations University Institute for Integrated Management of Material Fluxes and of Resources (UNU-FLORES)
    Fachvortrag
    Dan LewisLeiter des UN Habitat City Resilience Profiling Programme
    Thema: ‘Urbane Resilenz – Verlinkungen im UN System’
    Podiumsdiskussion
    Moderator: Rachel Shindelar, UNU-FLORES

    Teilnehmer:

    • Dan Lewis
    • Prof. Dr. Wolfgang WendeLeibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung
    • Raoul Schmidt-LamontainBürgermeister und Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr, Landeshauptstadt Dresden
    Preisverleihung
    • 17. Agenda 21- Wettbewerb „Projekte von heute mit Sinn für morgen”
      Lokale Agenda 21 für Dresden e.V. and Lions Club Dresden Agenda 21
    • Einführung – Julia Leuterer, Lokale Agenda 21 für Dresden e.V.
    • Preis – Lokale Agenda 21 für DD e.V. Award
      Dr. Birgit Wetzel, ENSO / DREWAG
    • Preis – Lions Club Dresden Agenda 21 Award
      Remo Liebscher, Lions Club Dresden Agenda 21
    • Publikumspreis – Audience’s Choice Award
      Gunda Röstel, Stadtentwässerung Dresden GmbH
    Empfang
    Foyer Rathaus

    Impressions from 2015 / Impressionen 2015

    Impressions from 2015 v1
    Impressions from 2015 v2


    Organisers / Organisatoren

    Organisers UN-Day 2016</em

    Organisers UN-Day 2016


    Supporters / Unterstützer

    Supporters  UN-Day 2016

    Supporters UN-Day 2016


    Weiterführende Informationen


    Klimafrühstück (Klasse 5- 6):
    Das Angebot behandelt den Zusammenhang von Klimawandel und Ernährungsgewohnheiten anhand der Aspekte Anbauart, Saisonalität, tierische/ pflanzliche Produkte und Verpackung. Neben dem Frühstücken stehen hier Kleingruppenarbeiten und -präsentationen sowie eine zusammenfassende Erklärung mithilfe von Spielmaterialien methodisch im Vordergrund.Das Klimafrühstück wird vom AHA- Verein angeboten und findet in dessen Räumlichkeiten (Kreuzstraße 7, 01067 Dresden) statt. Pro Teilnehmer entsteht ein Kostenbeitrag von 3 EUR.

    Zeit: 25./26./27.10.2016 im AHA-Haus; 8.00 bis 12.00 Uhr<

    Weitere Infos hier


    Klima°Trax (Klasse 8- 10):
    Das Angebot des AHA- Vereins zielt darauf ab mittels „Mobile Learning“ Klimaschutz erlebbar zu machen. Dabei beschäftigt sich die Schulklasse damit, wie die Folgen des Klimawandels gemindert werden können. Die Teilnehmenden lernen auf einer interaktiven Klimaschutz-Tour (KLIMA°Trax) praktische Beispiele des Klimaschutzes kennen.

    An jeder Station der KLIMA°Trax erhalten die Teilnehmenden mittels einer Spiele-App Hintergrundinformationen, z.B. in Form von kurzen Filmsequenzen, Texten oder Grafiken, und sollen zur Verbesserung der eigenen CO2-Bilanz Aufgaben lösen. Ziel ist es, am Ende des Countdowns – im Spieljahr 2050 – eine drohende Klimakatastrophe abzuwenden und der angestrebten 95%-CO2-Einsparung möglichst nahe zu kommen. Die Ergebnisse (Punkte) der teilnehmenden Gruppen fließen in einen stadtweiten Wettbewerb zwischen den teilnehmenden Schulklassen ein.

    Zeit: 25./26./27.10.2016; 12.30 bis 16.30 Uhr

    Weitere Infos hier



    Menschenrechte I (Klasse 9- 10):
    In dem Workshopangebot bietet die Amnesty International Hochschulgruppe eine Einführung in die Idee der Menschenrechte und eine Vorstellung einzelner Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte an. Dabei sollen neben der weltweiten Situation, auch die Lage in Deutschland und alltagsnahe Beispiele diskutiert werden.

    Zeit: 24./25./26./27.10.2016 in den Schulen; 90 min Dauer

    Weitere Infos hier


    Menschenrechte II (Klasse 11- 12):
    Die Amnesty International Hochschulgruppe bietet bei diesem Workshopangebot zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte die Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Schwerpunkten. Es kann sich zwischen den Themen „Das Recht auf Leben und die Todesstrafe“, „Das absolute Folterverbot“ oder „Waffen unter Kontrolle“ entscheiden werden.

    Zeit: 24./25./26./27.10.2016 in den Schulen; 90 min Dauer

    Weitere Infos hier



    Essen gut- alles gut? (Klasse 5- 9):
    Der Workshop des arche noVa- Initiative für Menschen in Not e.V. versucht Antworten auf folgende Fragen zu finden: Woher kommen die bei uns gekauften Lebensmittel? Welche Zutaten unserer verarbeiteten Lebensmittel sind global? Woher kommen Sie und unter welchen Bedingungen werden sie angebaut? Was bedeutet Kinderarbeit? Worauf kann ich beim Kauf achten? Was bedeutet Bio oder Fair bei Lebensmitteln? Was wächst bei uns in der Region? Wie ich durch eigenes Engagement und Konsum Missstände ändern?

    Zeit: 24./25./26./27.10.2016 in den Schulen sowie am 28.10. im WTC

    Weitere Infos hier


    Wasser (Klasse 5- 9):
    Gemeinsam mit den Schülern versucht der arche noVa- Initiative für Menschen in Not e.V. die folgenden Fragen zu diskutieren: Wie wichtig ist Wasser für mein Leben? Wie ist Wasser auf der Erde verteilt? Wie viel Wasser wird täglich verbraucht? Was ist verstecktes Wasser und wieviel verbrauche ich davon jeden Tag? Welche Folgen hat mein Wasserverbrauch und wie kann verstecktes Wasser gespart werden?

    Zeit: 24./25./26./27.10.2016 in den Schulen

    Weitere Infos hier


    Unsichtbares Wasser- sichtbare Konflikte (ab Klasse 10):
    Der Workshop des arche noVa- Initiative für Menschen in Not e.V. wird sich mit den Themen Wasservorkommen, -verteilung und Verbrauch beschäftigen. Thematisch soll dabei auf die Folgen und Handlungsoptionen in Bezug auf virtuelles Wasser eingegangen werden. Die Schüler sollen dabei die eigene Verwobenheit in die Thematik ergründen.

    Zeit: 24./25./26./27.10.2016 in den Schulen sowie am 28.10. im WTC

    Weitere Infos hier



    Ökologischer Fußabdruck (ab Klasse 10):
    Gemeinsam mit den Schülern überträgt die BUND Regionalgruppe Dresden den ökologischen Fußabdruck auf unsere Stadt. Die Schüler vertreten verschiedene Ressorts (Verkehr, Bildung, Beschaffung, Umwelt, Stadtentwicklung…) und haben den Auftrag gemeinsam zu diskutieren und zu überlegen wie und wo CO2 reduziert werden kann.

    Auf eine kreative Weise reflektieren die Teilnehmer*innen dabei ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck und überlegen gemeinsam, wo es Veränderungspotentiale gibt.

    Zeit: 24./25./26.10.2016 in den Schulen sowie am 28.10. im WTC; 90 min Dauer

    Weitere Infos hier



    Basismodul „Vereinte Nationen“ (Klasse 8- 12):
    In Kooperation mit der UN- Hochschulgruppe der TU Dresden bietet der Landesverband Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V. der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen ein Basismodul für Schüler*innen zur Erarbeitung von Grundwissen rund um das UN- System. Dabei lernen sie den Entstehungshintergrund der Weltorganisation, ihre Ziele und Aufgaben kennen und machen sich mit den Aufgaben der Hauptorgane der Vereinten Nationen vertraut.

    Zeit: 24./25./26./27.10.2016 in den Schulen; 90 min Dauer

    Weitere Infos hier


    Simulation UN-Sicherheitsrat (Klasse 9- 12):
    Der Landesverband Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V. der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen ermöglicht den Schüler*innen die Simulation von einem Sitzungsablauf des UN- Sicherheitsrats. Unter der Anleitung von zwei Teamer*innen schlüpfen sie in die Rolle von Diplomat*innen und beraten über ein aktuelles Thema. Dabei erfahren sie, wie Verhandlungen in der internationalen Politik ablaufen. Am Ende der Simulation findet eine Auswertung statt.

    Zeit: 24./25./26./27.10.2016 in den Schulen sowie am 28.10. im WTC (nur in Verbindung mit einer Vorbereitungsstunde in der Woche zuvor); 90 min Dauer

    Weitere Infos hier


    Modul „Die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung“ (ab Klass 8):
    In dem Modul der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen beschäftigen sich die Schüler*innen vertieft mit der Entstehung und dem Inhalt der UN-Ziele für Nachhaltige Entwicklung und beraten, was für deren erfolgreiche Umsetzung getan werden muss.

    Zeit: 28.10. im WTC

    Weitere Infos hier



    „Lottchen“- Kinderrechtetour (Klasse 3- 5):
    Die UNICEF Arbeitsgruppe Dresden bietet in Kooperation mit der Stadt Dresden eine Kinderrechtefahrt in der Kinderstraßenbahn „Lottchen“ an. Dabei soll gemeinsam herausgefunden werden, wie es um die Kinderrechte weltweit und bei uns in Deutschland und Dresden steht. Anhand verschiedener Stationen sollen die Kinder selbst zum Nachdenken angeregt werden und sich ihrer Rechte bewusst werden.

    Die Kinderrechtetour startet in der Nähe der Schule und es entsteht ein Kostenbeitrag von 2,50 EUR pro Teilnehmer*in.

    Zeit: 24./27.10.2016; 90 min Dauer

    Weitere Infos hier


    Kinderrechte (Klasse 2- 5):
    Im Rahmen eines Workshops bietet die UNICEF Arbeitsgemeinschaft Dresden den Schüler*innen die Möglichkeit, sich einen Überblick über die Kinderrechte zu schaffen und deren Bedeutung herausfinden. Dabei können die Kinder ihre Situation in Deutschland mit anderen Kindern weltweit vergleichen.

    In Absprache können schwerpunktmäßig spezifische Kinderrechte konkreter bearbeitet werden.

    Zeit: 25.10.2016; 120 min Dauer

    Weitere Infos hier


    Kinder im Krieg und auf der Flucht (Klasse 5- 8):
    Gemeinsam mit den Schüler*innen wird die UNICEF Arbeitsgemeinschaft Dresden die Lebensumstände von Kindern in dieser prekären Lebenslage beleuchten. Anhand eines kleinen Planspiels zum Thema „Flucht“ versuchen die Kinder und Jugendlichen nachzuempfinden, welchen Situationen die Kinder begegnen und welche Entscheidungen getroffen werden müssen.

    Zeit: 26.10.2016; 180 min Dauer

    Weitere infos hier



    Geht’s noch? Wirtschaftswachstum, Rohstoffknappheit und Verteilungsgerechtigkeit (ab Klasse 8)
    Unbegrenztes Wirtschaftswachstum auf einem begrenzten Planeten Erde – ist das überhaupt möglich? Wenn wir Dinge produzieren, brauchen wir dafür Rohstoffe. Für die Verarbeitung benötigen wir Energie und stoßen Emissionen aus und wenn wir am Ende etwas nicht mehr nutzen, wird es zu Müll, der irgendwo hin muss.

    Über eine spielerische Simulation unserer derzeitigen Nutzung von Rohstoffen und Verteilung von Wohlstand beschäftigen sich die Teilnehmenden mit der Endlichkeit von Ressourcen und deren ungleicher Nutzung weltweit. Am Beispiel von Erdöl untersuchen wir genauer, an welchen Stellen unsere Wirtschaft von endlichen Ressourcen abhängt. Wir fragen uns, wie sich deren Verknappung auf unseren eigenen Alltag auswirken könnte. Darauf aufbauend beschäftigen sich die Teilnehmenden mit verschiedenen Lösungsansätzen und entwickeln eigene Ideen für einen ressourcenschonenden Lebensstil

    Zeit: 28.10. im WTC

    Weitere Infos hier



    „Mit gutem Gewässer“- Ideen für die Praxis (ab Klasse 7):
    Das Angebot des Sächsischen Umweltmobiles Planaria versucht den Schüler*innen Möglichkeiten aufzuzeigen, sich für ihre heimischen Gewässer zu engagieren. Es werden konkrete Ideen entwickelt, was für die Gewässer im Erfahrungsraum getan werden kann und überlegt, welche Schritte zur Umsetzung der Ideen gegangen werden müssen. Es können dabei Kompetenzen erworben werden, welche für eine nachhaltige Entwicklung nötig sind.

    Zeit: 26.10.2016; Dauer 180 min

    Weitere Infos hier



    Detektivspiel im Liniennetz (Klasse 3- 4):
    Das Detektivspiel der Dresdner Verkehrsbetriebe AG ist für Kinder ab 8 Jahre und beinhaltet eine Schnitzeljagd und Schatzsuche mit Straßenbahn, Bus, Bergbahn und Fähre in Dresden. Die DVB-Detektive sollen rätseln und kombinieren und dabei ihre Stadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden.

    Positiver Nebeneffekt: Die Kinder lernen, sich im Dresdner Liniennetz zurechtzufinden, verschiedene Fahrzeuge zu benutzen und sich eigenständig Informationen zu beschaffen.

    Zeit: 24./25./26./27.10.2016; 180 min Dauer

    Weitere Infos hier



    Fairer Handel auch an unserer Schule?
    Seit Kurzem trägt die Stadt Dresden den Titel ‘Fairtrade Town’ – was bedeutet das jetzt? Was ist überhaupt Fairer Handel? Und können wir als Schule, Klasse oder Schüler*innen da auch aktiv werden? In einem kurzen Workshop möchten wir uns mit dem Publikum austauschen, was jede*r einzelne oder ganze Schulen im Bereich Fairer Handel tun können – dann schmeckt die Schokolade noch viel besser!”



    Waldpädagogik für Grundschüler (Klasse 1- 4):
    Unter dem Motto „Den Wald mit allen Sinnen erleben“ bezieht das Bildungsprojekt „Sachsen im Klimawandel“ Grundschüler*innen aktiv in die Erschließung des Lebensraumes Wald mit ein. Die Vermittlung von Wissen wird durch sinnliche Wahrnehmungen: sehen, fühlen, hören, riechen und schmecken ergänzt. Angepasst an den Lehrplan für Grundschulen werden folgende Waldpädagogische Führungen angeboten:

    1. Waldführungen- Den Wald mit allen Sinnen erleben
    2. Pflanzen des Waldes erkennen, beschreiben, wertschätzen
    3. Tiere des Waldes, deren Lebensweise und deren Bedeutung für den Lebensraum Wald

    Zeit: 24./25./26./27.10.2016; 9.00 bis 12.00 Uhr

    Weitere Infos hier


    Auswirkungen des Klimawandels auf Arten, Lebensgemeinschaften und Ökosysteme (Klasse 7- 11):
    Als Seminarangebot für den Unterricht bietet das Bildungsprojekt „Sachsen im Klimawandel“ einen Einblick in die Auswirkungen des Klimawandels auf die Lebensräume und das Artenspektrum. Dabei werden die Ursachen der bisherigen Auswirkungen auf die Biodiversität im globalen, regionalen und lokalen Maßstab betrachtet und Folgen von massiver Reduzierung von naturbelassenen Flächen, intensiver Bewirtschaftungsmethoden in Land- und Forstwirtschaft, Eutrophierung, Schadstoffbelastung, fortschreitende Inanspruchnahme von Flächen und Landschaftszerschneidung beleuchtet.

    So werden auch die Entwicklungen in Sachsen, wie beispielsweise die Erhöhung der Lufttemperatur, die Abnahme des Niederschlags während der Vegetationsperioden, eine zunehmende Häufigkeit und Intensität von Extremereignissen (Trockenperioden, Stürme, Starkregen, Hochwasser) sowie abnehmende Schneebedeckung in den sächsischen Mittelgebirgen auf ihre Folgen hin untersucht.

    Zeit: 24./25./26./27.10.2016; 8.00 bis 16.00 Uhr

    Weitere Infos hier


    Sachsen im Klimawandel und Extremwetterereignisse (Klasse 7- 11):
    Das Seminarangebot des Bildungsprojektes „Sachsen im Klimawandel“ bearbeitet mit den Schüler*innen die Veränderungen und Extreme der Wetterereignisse in Sachsen. Auch hier sind wir von Orkantiefs, Tornados und Extremniederschlägen, als auch Dürreperioden und Temperaturzunahmen betroffen. Thema sollen dabei Ursachen und Folgen der klimatischen Veränderungen sein.

    Zeit: 24./25./26./27.10.2016; 8.00 bis 16.00 Uhr sowie am 28.10. im WTC

    Weitere Infos hier


    Folgen und Auswirkungen des Klimawandels im Ökosystem Wald (Klasse 7- 11):
    In dem Seminarangebot bietet das Bildungsprojekt „Sachsen im Klimawandel“ die Möglichkeit, sich mit spezifischen Auswirkungen des Klimawandels auf den Wald auseinanderzusetzen. Es werden verschiedene Forstökosysteme unter anderem in Hinblick auf ihre Anpassungspotentiale betrachtet.

    Die regionalen Auswirkungen des Klimawandels und der Forstwirtschaft auf das Ökosystem Wald rücken in den Vordergrund.

    Zeit: 24./25./26./27.10.2016; 8.00 bis 16.00 Uhr

    Weitere Infos hier



    E- Bikes and Pedelecs- Hype oder echter Beitrag zum Klimaschutz? (ab Klasse 8):
    Der Begriff „aktive Mobilität“ meint das Radfahren und Zufußgehen und ist- als Beitrag zu den UN- Nachhaltigkeitszielen- fester Baustein in der Mobilitätspyramide. Aber: Welchen reellen Nutzen bringen E- Bikes oder Pedelecs im Hinblick auf eine nachhaltige, klimafreundliche Mobilitätsalternative? In der Veranstaltung der Ludwig- Böltow Systemtechnik GmbH und des Europe Direct Informationszentrums referiert Jörg Schindler zum Thema.

    Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten des Neuen Sächsischen Kunstvereins e.V. (Schützengasse 16- 18, 01067 Dresden) statt.

    Zeit: 26.10.2016; 19.00 bis ca. 21.00 Uhr

    Weitere Infos hier



    Die Flüchtlingssituation in Europa im Kontext globaler Fluchtbewegungen



    Sauberes Wasser für alle. Das World Water Quality Assessment (15- bis 25-Jährige):
    Ein wichtiges Nachhaltigkeitsziel ist der Zugang aller Menschen zu sauberem Trinkwasser und der nachhaltige Umgang mit der Ressource Wasser. Das UFZ hat im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der Weltumweltorganisation UNEP in einer großen Studie – dem World Water Quality Assessment – Wissen über die weltweite Qualität unserer Fließgewässer zusammengetragen und veröffentlicht.

    Im Rahmen eines Vortrages/einer Präsentation (30 min + plus Diskussion) von Dr. Ilona Bärlund (UFZ, Department Aquatische Ökosysteme) können wir für die von Ihnen anvisierten Zielgruppe (15- bis 25-Jährige) das Thema „Sauberes Wasser für alle. Das World Water Quality Assessment“ (Arbeitstitel) anbieten.

  • UN Day Dresden 2016 (Poster)

    (487.8 KB PDF)

    UN Day Dresden 2016 (Flyer)

    (602.9 KB PDF)

    UN Day Dresden 2016 (Postcard)

    (216.9 KB PDF)

    UN Day Dresden 2016 (Slider, German)

    (637.2 KB JPG)

    UN Day Dresden 2016 (Evening Programme)

    (343.1 KB PDF)

    • Rachel ShindelarRachel ShindelarCommunications and AdvocacyAssociateTel: + 49 351 8921 9377Fax: + 49 351 8921 9389Email: shindelar@unu.edu